2018 December 13th Thursday

Geschichte der CCC-Zertifizierung

2015-08-15 Quelle:www.ccc-certificate.org.cn
< Font size: Große Standard Kleine >

“CCC”ist die Abkürzung von “China Compulsory Certification”(auf Deutsch: “Chinas Pflichtzertifizierung”bzw. CCC-Zertifikat/ CCC-Zertifizierung). Im chinesischen Sprachraum wird jedoch überwiegend die Kurzform “3C”verwendet.

Mit dem Beitritt zur WTO am 11. Dezember 2001 ist China eine Reihe von Verpflichtungen eingegangen, die den ausländischen Unternehmen den Marktzugang erleichtern und für sie mehr Rechtssicherheit wie Marktfreiheit schaffen. Während tarifäre und nicht-tarifäre Handelshemmnisse abgebaut wurden, ist dem Bekenntnis zum offenen Handel wie zur Marktöffnung folgend eine systematische, unabhängige Zertifizierung eingeführt worden, durch welche den chinesischen Verbrauchern die Produktsicherheit gewährleistet werden soll. Vergleichbar mit der E-Mark wie der CE-Zertifizierung ermöglicht die China CCC-Zertifizierung den ausländischen Herstellern gleicherweise den freien Zugang zum chinesischen Markt.

Mit Rücksichtnahme auf die internationalen gemeinsamen Regeln wie die Verpflichtungen im Rahmen des Allgemeinen Zoll- und Handelsabkommens (GATT) wurden die Verwaltungsvorschriften über die CCC-Zertifizierung am 3.Dezember 2001 durch die Chinesische Staatsbehörde für Aus- und Einfuhrinspektionen und Quarantäne (Administration of Quality Supervision, Inspection and Quarantine, im Folgenden “AQSIQ”genannt) sowie die Zertifizierungs- und Akkreditierungsadministration der Volksrepublik China (Certification and Accreditation Administration of the People’s Republic of China, im Folgenden “CNCA”genannt) gemeinsam verabschiedet. Es wird durch die Verwaltungsvorschriften geregelt, dass die damaligen 132 Produkte aus 19 verschiedenen Gruppen “einheitlich in den Katalog der zertifizierungspflichtigen Produkte aufgenommen, verwaltet, begutachtet, gekennzeichnet und für diese im Übrigen einheitliche Gebühren erhoben werden”.

Vor diesem Hintergrund wurden hierbei die vorherigen CCIB- (Abkürzung von “China Commodity Inspection Bureau”), CCEE-Zertifizierung (Abkürzung von “China Commission for Conformity Certification of Electrical Equipment”, auch die “Große-Mauer-Zertifizierung”genannt) sowie Zertifizierung für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMC) durch die CCC-Zertifizierung ersetzt, damit in China alle Produkte lediglich einer Zertifizierung unterliegen. Ab dem 1. Mai 2002 (in der Tat aber auf den 1. August 2003 verschoben) sind folglich alle Zertifizierungen bis auf die “China Compulsory Certification”außer Kraft gesetzt.

Ferner ist zu beachten, dass das CCC-Zertifikat keinesfalls mit einem Qualitätssiegel gleichzusetzen ist. Vielmehr handelt es sich hierbei um eine gesetzliche Zertifizierung, welche Basisanforderungen an die den Verbrauchern zu gewährende Sicherheit stellt.

Kontakt